Ehemalige Abgeornete Eren Erdem in der Türkei seit 400 Tagen im Gäfangnis ohne bestimmeten Grund bis jetzt.

CHP Bund in Berlin dafür hat eine Kundgebung organiziert und diese Ungerechtigkeit prostetiert.

Vorstandsvorsitzender (Kenan Kolat) von CHP Bund in Berlin darüber teilt eine Presse Erklärung mit:

Wir haben uns heute hier versammelt, um uns für die Freilassung von unserem Abgeordneten und Parteivorstandsmitglied, Eren Erdem einzusetzen, der 400 Tagen im Knast sitzt.

Eren Erdem hat sich sein Leben der Demokratie und Freiheit und dem ideologischen Kampf gegen die FETÖ-Terrororganisation gewidmet. Jetzt sitzt er mit der bekannten FETÖ-Taktik seit genau 400 Tagen hinter Gittern.
Im Gerichtsverfahren kam heraus, dass der sog. Kronzeuge seine Aussage unter Druck gemacht hat. Daraufhin hatte das Gericht seine Freilassung angeordnet. Jedoch wurde er, bevor er freigelassen wurde, durch ein anderes Gericht verurteilt. Weitere Personen, die im selben Prozess mit höheren Strafen bestraft worden sind, kamen frei; aber er nicht. Diese Entwicklung ist mit Rechtstaatlichkeit nicht zu erklären.

Das kürzliche positive Urteil des türkischen Verfassungsgerichtshofes für die Friedensakademiker*innen soll auch als Vorbild für Eren Erdem gelten. Leider liegt der Fall seit Längerem vor dem Verfassungsgericht und dem Berufungsgericht, die die Bearbeitung bisher nicht mal angefangen haben. Wir vermuten, dass eine Hand dafür sorgt, dass Eren Erdem weiterhin in Haft bleibt. Wahrscheinlich wird er als Geisel festgehalten.

Wir fordern die Freilassung von Eren Erdem und anderer politisch Gefangener in der Türkei!

Wir werden im Anschluß 40 Ballons, jeder symbolisiert 10 Tage, aufsteigen lassen. Wir haben auf Postkarten unsere Gefühle, Forderungen aufgeschrieben. Diese sollen Eren Erdem erreichen.