Die „Nacht der Solidarität“ findet in der Nacht vom 29. auf den 30. Januar 2020 in Berlin statt. Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) unterstützt Die Nacht der Solidarität und wird aktiv mitzählen. 

Vorstandssprecherin Ayşe Demir: „Im wohlhabenden Deutschland, somit auch in der Weltmetropole Berlin, müssen Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen keine Wohnung haben, auf der Straße leben.
Es liegt in der Verantwortung des Sozialstaates, ihnen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Eine erste Voraussetzung dafür ist, zu wissen, wie viele Menschen auf der Straße leben.
Daher begrüßt der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) die bundesweit erste Zählung der Obdachlosen auf freiwilliger Basis und beteiligt sich als ein fester Bestandteil der starken, solidarischen Zivilgesellschaft in Berlin aktiv an der Zählung.“